handheldPC Forum : Powered by vBulletin version 2.2.9 handheldPC Forum > handheldPC Hardware > Hardware: Andere Plattformen und Betriebssysteme > Nokia 770: Linux statt SymbianOS
  Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
Jürgen Rothberger
BOFH

Registriert seit: Mar 2003
Beiträge: 3511
 
Hardware: kein HandheldPC mehr im Einsatz, stattdessen aktuell Blackberry, Windows Phone und Android

Nokia 770: Linux statt SymbianOS

Nokia hat kürzlich einen PDA vorgestellt, der von Abmessung und Handhabung verblüffend an die Nexios von Samsung erinnert: Das Nokia 770 ist kein Mobiltelefon, verfügt noch nicht mal über ein integriertes GSM-Modem, stattdessen über WLAN nach dem schnellen Standard 802.11g und Bluetooth. Anwendungen sind ein bißchen dürftig, aber für komfortables Surfen im World Wide Web unterwegs oder als mobiler Mediaplayer scheint's zu taugen. Da das Gerät unter Linux läuft, steht zumindest theoretisch ohnehin jede Menge Software zum Nachrüsten zur Verfügung. Zur "Motorisierung" gibt's von Nokia wie gewohnt wenig Informationen, der Arbeisspeicher liegt aber im üblichen Rahmen, als Erweiterungs-Slot gibt's das noch wenig verbreitete Format RS-MMC.

__________________
Gruß
Jürgen

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 27.05.2005 13:16
Profil von Jürgen Rothberger anzeigen Jürgen Rothberger eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von Jürgen Rothberger finden Füge Jürgen Rothberger zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
geared2003
Mitglied

Registriert seit: Apr 2004
Beiträge: 160
 
Hardware: NTT Sigmarion III, HP Jornada 680, Casio BE 300

Sehr interessant... Da es sich um eine berühmte Marke handelt, wird dieses Gerät wahrscheinlich in Europa leicht zu bekommen sein...
Lustig: wenn M$ sich nur noch für Smartphones interessiert, macht Nokia einen richtigen PDA !!!
Ich glaube immer mehr, dass Linux eine sehr ernstzunehmende Alternative zu WinCE sein wird. PalmSource orientiert sich auch stark in Richtung Linux...

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 27.05.2005 19:05
Profil von geared2003 anzeigen geared2003 eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von geared2003 finden Füge geared2003 zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Electron
Mitglied

Registriert seit: May 2003
Beiträge: 758
 
Hardware: HP Jornada 720, Siemens I-GATE 11M PC Card, Traxdata 4in1 PC Card, bSQUARE Power Handheld, Socket Low Power SDIO WLAN Card, NTT DoCoMo sigmarionIII, T-Mobile MDA Pro, DMP eBox-4300, HTC HD2

quote:
Original geschrieben von geared2003
Ich glaube immer mehr, dass Linux eine sehr ernstzunehmende Alternative zu WinCE sein wird.
Gibt es denn schon ein Konsortium, das eine einheitliche Plattform definiert, implementiert und verkauft? Kein Benutzer wäre glücklich darüber, wenn er (neben den mitgelieferten) nur Linux-Kommandozeilenprogramme ausführen kann. Oder läuft unter "Linux" grundsätzlich jede Anwendung, egal für welche Oberfläche (KDE, Gnome, usw.) und mit welchem Framework es entwickelt wurde? Von Linux habe ich Null-Ahnung.

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 28.05.2005 18:45
Profil von Electron anzeigen Electron eine Private Nachricht schicken Besuche Electron's Homepage! Mehr Beiträge von Electron finden Füge Electron zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
geared2003
Mitglied

Registriert seit: Apr 2004
Beiträge: 160
 
Hardware: NTT Sigmarion III, HP Jornada 680, Casio BE 300

Linux-PDA Anwendungen sind leider noch nicht standardisiert. Aber es gibt auch verschiedene WinCE-Variationen: HPC, Smartphone, PocketPC...
Der Nokia 770 basiert aber auf dem X-Window Standard: "Nokia avoided "still fragmented" embedded technologies, Jaaksi says, in favor of standard desktop Linux components such as the X Window system, modifying them as needed to meet the footprint and performance requirements of an embedded device".
Eine sehr interessante Informationsquelle zum Thema Linux-PDA:
http://linuxdevices.com/articles/AT8728350077.html

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 28.05.2005 19:54
Profil von geared2003 anzeigen geared2003 eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von geared2003 finden Füge geared2003 zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Jürgen Rothberger
BOFH

Registriert seit: Mar 2003
Beiträge: 3511
 
Hardware: kein HandheldPC mehr im Einsatz, stattdessen aktuell Blackberry, Windows Phone und Android

quote:
Original geschrieben von geared2003
...modifying them as needed to meet the footprint and performance requirements of an embedded device...

Da genau könnte der sprichwörtliche Hase im Pfeffer liegen: Um einen "small footprint" zu erreichen, hat Nokia vermutlich das im Desktop-Linux übliche Paket an Libraries gewaltig ausgedünnt und womöglich durch spezielle schlanke Versionen ersetzt. Für Otto Normalverbraucher ist damit sicher wieder nur ein sehr geringer Teil der verfügbaren Linux-Software zum Laufen zu bringen. Freaks andererseits werden nicht viel Schwierigkeiten haben, das MAKE File einer Open-Source-Anwendung entsprechend anzupassen und die Sourcen dann durch den gcc zu jagen.

Der Vergleich mit der Plattform-Dreifaltigkeit unter Windows CE hinkt meines Erachtens gewaltig. Ich als Anwender kaufe ein Gerät mit Betriebssystem "Linux". Als HandheldPC-Benutzer bin ich sogar noch zur Genüge vertraut mit dem Problem inkompatibler Prozessoren auf solchen embedded devices. Meine Erfahrungen aus dem CE-Lager reichen aber bei weitem nicht aus, das Standardisierungschaos verschiedenster Libs und Lib-Versionen zu durchschauen. Würde die von geared2003 oben zitierte Absichtserklärung tatsächlich in die Tat umgesetzt, hätte das fast schon historische Bedeutung - Nokia hält sich prinzipiell nicht an Standards, noch nicht mal an die selbst definierten. Insofern hege ich die Befürchtung, das Nokia 770 wird eher noch einen neuen "Standard" zur "fragmented" embedded Linux-Welt beitragen...

Zur Ausgangsthese, Linux werde immer mehr zu einer ernstzunehmenden Alternative für PDA-Benutzer: Durchaus richtig, aber nur für versierte PDA-Nutzer, die auch bereit sind, ein paar Tage (wenn nicht Wochen) an einem Problem zu kauen. Massenmarkttauglich ist das so aber nicht (so wenig wie HandheldPCs - massenmarkttauglich in der CE-Familie sind nur die PocketPCs mit ihren ultra-strikten Standards). Massenmarkttauglich könnte der Linux-PDA aber sicher werden, wenn Nokia drauf steht und das Marketing stimmt. Obwohl auch das schon keine Garantie mehr ist, wenn ich an den N-Gage denke. So gesehen werd' ich einfach mal warten, ob das Nokia 770 nicht den Weg des N-Gage geht und irgendwann für 'nen Appel und 'n Ei bei Lidl in der Ramschkiste zu haben ist.

__________________
Gruß
Jürgen

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 01.06.2005 18:25
Profil von Jürgen Rothberger anzeigen Jürgen Rothberger eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von Jürgen Rothberger finden Füge Jürgen Rothberger zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Jürgen Rothberger
BOFH

Registriert seit: Mar 2003
Beiträge: 3511
 
Hardware: kein HandheldPC mehr im Einsatz, stattdessen aktuell Blackberry, Windows Phone und Android

Ein ziemlich umfängliches und aussagekräftiges Review mit jeder Menge Links zu weiterführenden Informationen zum Nokia 770 ist hier zu finden. Die Grundtendenz ist überwiegend positiv, auch was die Einschätzung der Marktchancen betrifft. Gerade da bin ich aber eher skeptisch, zumal das Gerät, wie's aussieht, schon wieder viel zu wenig PDA ist, nur äußerst dünne PIM-Applikationen mitbringt etc. Aber wäre ja nicht das erste Mal, daß ich mich gründlich verschätzt habe...

__________________
Gruß
Jürgen

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 04.07.2005 14:51
Profil von Jürgen Rothberger anzeigen Jürgen Rothberger eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von Jürgen Rothberger finden Füge Jürgen Rothberger zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Jürgen Rothberger
BOFH

Registriert seit: Mar 2003
Beiträge: 3511
 
Hardware: kein HandheldPC mehr im Einsatz, stattdessen aktuell Blackberry, Windows Phone und Android

Das Nokia 770 ist ab sofort bestellbar, z.B. im Nokia Direktvertrieb. Allerdings heißt's da noch "nicht auf Lager", wann die Geräte ausgeliefert werden, weiß ich nicht Der Preis ist mit 350 EUR ziemlich attraktiv, finde ich.

__________________
Gruß
Jürgen

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 05.11.2005 09:28
Profil von Jürgen Rothberger anzeigen Jürgen Rothberger eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von Jürgen Rothberger finden Füge Jürgen Rothberger zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
AndiF
Moderator

Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 723
 
Hardware: Apple iMac 21,5", Macbook Air 11,6"(2011), Apple iPad Mini, HTC Flyer (Android 3.2), Toshiba Libretto 100 (DSL Linux), iPhone 4S, Eee PC 901 (Ubuntu), HP Mini 5101 (WIN7), Toshiba AC100 (Ubuntu), Psion Netbook Pro

quote:
Gerade da bin ich aber eher skeptisch, zumal das Gerät, wie's aussieht, schon wieder viel zu wenig PDA ist, nur äußerst dünne PIM-Applikationen mitbringt etc.


Hallo Jürgen,

welche PIM-Applikationen meinst Du denn?
Finde weder auf den Nokia-Seiten noch im Handbuch irgendeinen Hinweis auf Kalender oder Adressbuch.
Nun ja Notizen...
Was mich auch etwas stutzig macht:
das Nokia 770 hat nur einen USB-Anschluss.
M.E. ist der nur für den Anschluss an den PC gedacht.
In den FAQ steht aber folgender Satz Derzeit unterstützt das Nokia 770 über USB noch nicht den Anschluss von Druckern, Web-Cams oder USB-Tastaturen.
Sollte das etwa ein kombinierter Host- und Clientanschluss sein?

Grüsse
Andreas

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 05.11.2005 09:46
Profil von AndiF anzeigen AndiF eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von AndiF finden Füge AndiF zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Jürgen Rothberger
BOFH

Registriert seit: Mar 2003
Beiträge: 3511
 
Hardware: kein HandheldPC mehr im Einsatz, stattdessen aktuell Blackberry, Windows Phone und Android

Hi Andreas,

PIM ist gar nicht drauf, außer "Notizen" - das meinte ich mit "äußerst dünn" . Ich bin zuwenig Linuxer um zu beurteilen, wie aufwendig das wird mit Nachrüsten zusätzlicher Software, aber allein das Angebot an Debian-ARM Paketen ist inzwischen schon recht beeindruckend.

Kombinierte USB Host/Client Ports sind bei PocketPCs z.B. recht üblich, insofern würde mich das nicht überraschen.

__________________
Gruß
Jürgen

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 05.11.2005 09:55
Profil von Jürgen Rothberger anzeigen Jürgen Rothberger eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von Jürgen Rothberger finden Füge Jürgen Rothberger zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
AndiF
Moderator

Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 723
 
Hardware: Apple iMac 21,5", Macbook Air 11,6"(2011), Apple iPad Mini, HTC Flyer (Android 3.2), Toshiba Libretto 100 (DSL Linux), iPhone 4S, Eee PC 901 (Ubuntu), HP Mini 5101 (WIN7), Toshiba AC100 (Ubuntu), Psion Netbook Pro

Hi Jürgen,

wenn ich mir anschaue, dass Nokia ein kostenpflichtiges Update auf ihr spezelles Linux-System anbieten möchte, könnte ich mir vorstellen, dass die Installation anderer Software nicht gewünscht bzw. sogar "unmöglich" gemacht wurde...

Grüsse
Andreas

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 05.11.2005 10:16
Profil von AndiF anzeigen AndiF eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von AndiF finden Füge AndiF zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Jürgen Rothberger
BOFH

Registriert seit: Mar 2003
Beiträge: 3511
 
Hardware: kein HandheldPC mehr im Einsatz, stattdessen aktuell Blackberry, Windows Phone und Android

Hi Andreas,

ich geh' davon aus, es ist nur eine Frage der Zeit, bis die ersten alternativen Firmware-Versionen verfügbar sind. Daß Nokia Geld für Updates haben will, ist bis zu einem gewissen Grade legitim. Wenn neue Features, neue Software etc. aufgenommen wurden, ist das ok und nicht anders als bei vielen Distributionen für den PC. Geht's nur um Bugfixes und womöglich gar Security Patches, fände ich's nicht ok.

__________________
Gruß
Jürgen

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 05.11.2005 10:35
Profil von Jürgen Rothberger anzeigen Jürgen Rothberger eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von Jürgen Rothberger finden Füge Jürgen Rothberger zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
lutzwohlfarth
Mitglied

Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 59
 
Hardware: Sharp Zaurus SL-C760 (Gnu/Linux); Psion Serie 5mxPro + netBook (EPOC)

quote:
Original geschrieben von Jürgen Rothberger
ich geh' davon aus, es ist nur eine Frage der Zeit, bis die ersten alternativen Firmware-Versionen verfügbar sind.


Hallo zusammen,

alternative Firmwares sind zwar noch nicht verfügbar, aber die ersten Programme sind schon mal portiert. Was die PIMs angeht, so steht unter anderem mit GPE-PIM ein erster Kalender
http://maemo.org/maemowiki/ApplicationCatalog
und mit GPE-Todo sowie GPE-Contacts eine Todo-Liste und ein Adressbuch bereit:
http://oss.kernelconcepts.de/maemo/

Grüße
Lutz

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 09.11.2005 23:51
Profil von lutzwohlfarth anzeigen lutzwohlfarth eine Private Nachricht schicken Besuche lutzwohlfarth's Homepage! Mehr Beiträge von lutzwohlfarth finden Füge lutzwohlfarth zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Jürgen Rothberger
BOFH

Registriert seit: Mar 2003
Beiträge: 3511
 
Hardware: kein HandheldPC mehr im Einsatz, stattdessen aktuell Blackberry, Windows Phone und Android

Nokia N800: Nachfolger des 770

Fast schon in aller Heimlichkeit hat Nokia einen Nachfolger des Internet-Tablet 770 unter dem Namen N800 auf den Markt gebracht. Zu den Änderungen läßt sich noch nicht viel sagen, Nokia ist gemeinhin ja nicht sehr auskunftsfreudig, was die verbauten Komponenten betrifft - die offiziellen technischen Daten.
Anscheinend unterstützt das N800 im Gegensatz zum 770 jetzt MiniSD anstelle von MMC und bringt zudem zwei interne SD Kartenslots mit. Die Site linuxdevices.com listet außerdem eine Webcam mit VGA-Auflösung als Neuerung sowie ein geändertes Button Layout.
Oh, das Betriebssystem ist auch neu. Vermutlich immer noch Linux , aber Nokia nennt's "Internet Tablet OS 2007 edition"...

__________________
Gruß
Jürgen

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 08.01.2007 09:55
Profil von Jürgen Rothberger anzeigen Jürgen Rothberger eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von Jürgen Rothberger finden Füge Jürgen Rothberger zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Jürgen Rothberger
BOFH

Registriert seit: Mar 2003
Beiträge: 3511
 
Hardware: kein HandheldPC mehr im Einsatz, stattdessen aktuell Blackberry, Windows Phone und Android

Nokia 770 im Abverkauf

Eventuell interessant für Schnäppchenjäger, Sammler und Experimentierfreudige: Der Abverkauf des Nokia 770 hat inzwischen auch bei uns begonnen. Schon seit einigen Wochen führen große US-amerikanische Ketten das Gerät zum Kampfpreis, mit Transport und Zoll war das aber preislich für Europäer leider uninteressant. Jetzt finden sich immer mehr Angebote in deutschen Online-Shops, die durchaus in Versuchung führen. Über Amazon Marketplace z.B. ist's für 179 EUR zu bekommen.

__________________
Gruß
Jürgen

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 22.08.2007 17:12
Profil von Jürgen Rothberger anzeigen Jürgen Rothberger eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von Jürgen Rothberger finden Füge Jürgen Rothberger zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
polymering
Mitglied

Registriert seit: Mar 2006
Beiträge: 536
 
Hardware: Sharp zr-5000, Casio Cassiopeia A23G, HP Jornada 820, HP Jornada 680, Cassiopeia E-115G, VPA-Compact-S, Ericsson MC16

Smile Danke ...

... für den Tipp - um das Nokia bin ich auch mal eine Weile herumgeschlichen (bei ebay aktuell für 159,--).
Interessant, dass der Nachfolger auch keine bahnbrechend anderen Funktionalitäten mitbringt, man sich die 200€ Mehrpreis also getrost sparen kann.

Gruss
polymering

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 22.08.2007 18:41
Profil von polymering anzeigen polymering eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von polymering finden Füge polymering zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
martinohofer
Mitglied

Registriert seit: Oct 2004
Beiträge: 137
 
Hardware: HTC Tytn II; SE Xperia; Iphone 3g; MDAVario2,3,PRO& Compact3; AsusEEE900 und S101; ThinkpadX41; MACbook13",PBG4 12"; P1I,MotoV3xx; IPaq2210&HX4710; P900,Jornada720; JVCMP-C33; MC218; PsionRevo; früher:NokiaE61&E70; &9300,Cli

der preisunterschied ist allerdings für die wenigen unterschiede happig, aber 2 wesentliche punkte gibts trotzdem

1. kann das neue skypen
2. ists für normale speicherkarten geeignet (miniSD statt den vertrottelten abgeschnittenen mmcs)
ist dadurch auch besser als bildbetrachter brauchbar

das alte haben bei uns in der firma ein paar leute, als webtablet mit instant-on ist das sehr brauchbar,als pda ersatz IMHO gar nicht

wpa2, schnelles wifi, alles bestens
ein nischenthema halt

wenn das neue in den abverkauf geht, wirds ein thema für mich...

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 23.08.2007 11:07
Profil von martinohofer anzeigen martinohofer eine Private Nachricht schicken Besuche martinohofer's Homepage! Mehr Beiträge von martinohofer finden Füge martinohofer zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
astuermer
Mitglied

Registriert seit: Jun 2005
Beiträge: 95
 
Hardware: Früher: JVC MP-C33, Sigmarion III | Jetzt: Asus eeePC

Re: Nokia 770 im Abverkauf

quote:
Original geschrieben von Jürgen Rothberger
Eventuell interessant für Schnäppchenjäger, Sammler und Experimentierfreudige: Der Abverkauf des Nokia 770 hat inzwischen auch bei uns begonnen. Schon seit einigen Wochen führen große US-amerikanische Ketten das Gerät zum Kampfpreis, mit Transport und Zoll war das aber preislich für Europäer leider uninteressant. Jetzt finden sich immer mehr Angebote in deutschen Online-Shops, die durchaus in Versuchung führen. Über Amazon Marketplace z.B. ist's für 179 EUR zu bekommen.


Ebenso bei eXpansys. Da hab ich meines her... 2 tage lieferzeit und 180 inkl. Versand aus Frankreich.

__________________
starfish webdesign & gamestudio | Andreas' eeePC Blog

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 25.08.2007 17:12
Profil von astuermer anzeigen astuermer eine Private Nachricht schicken Besuche astuermer's Homepage! Mehr Beiträge von astuermer finden Füge astuermer zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Jürgen Rothberger
BOFH

Registriert seit: Mar 2003
Beiträge: 3511
 
Hardware: kein HandheldPC mehr im Einsatz, stattdessen aktuell Blackberry, Windows Phone und Android

Nokia N810: Internet-Tablet mit Schiebetastatur

Der jüngste Sproß in Nokias Linux-Tablet Familie heißt N810. Augenfälligste Neuerung: Das Ding hat eine Schubladentastatur, was mich denn doch genauer hinschauen lassen wird . Ein GPS-Empfänger soll auch noch integriert sein, schön schön. Werde ich auf jeden Fall im Auge behalten...

Hier der Link zu einer repräsentativen Quelle...

__________________
Gruß
Jürgen

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 18.10.2007 08:42
Profil von Jürgen Rothberger anzeigen Jürgen Rothberger eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von Jürgen Rothberger finden Füge Jürgen Rothberger zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Jürgen Rothberger
BOFH

Registriert seit: Mar 2003
Beiträge: 3511
 
Hardware: kein HandheldPC mehr im Einsatz, stattdessen aktuell Blackberry, Windows Phone und Android

Ein reich bebildertes Review des N810 gibt's auf pocketables.net zu lesen. Leider geht's in dem Review etwas zu sehr um Äußerlichkeiten. Immerhin die Themen Webbrowser und Multimedia werden recht ausführlich behandelt, für die meisten Interessenten wahrscheinlich die Hauptkriterien für die Kaufentscheidung. Ob das Ding als PDA-Ersatz herhalten kann, ob es einigermaßen PIM-Daten verwalten und synchronisieren kann, ob überhaupt irgendeine Form von mobilem Office damit machbar ist, das wäre halt zum Beispiel für mich interessant.

__________________
Gruß
Jürgen

Diesen Beitrag einem Moderator melden | IP: Gespeichert

Old Post 14.02.2008 08:21
Profil von Jürgen Rothberger anzeigen Jürgen Rothberger eine Private Nachricht schicken Mehr Beiträge von Jürgen Rothberger finden Füge Jürgen Rothberger zu Ihrer Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Alle Zeitangaben in ME(S)Z. Es ist 16:51 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
  Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Druckbare Version zeigen | Diese Seite per eMail verschicken | Dieses Thema abonnieren

Gehe zu:
Thema bewerten:

Forum Regeln:
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre eigenen Beiträge zu bearbeiten.
 

Suche - Registrieren - Einstellungen - Mitglieder - Hilfe - Regeln - Abmelden

Based on vBulletin 2.x
Copyright © Jelsoft Enterprises Limited & J. Rothberger.